#26

RE: Mal so 'ne Frage

in Lonchura Beratung 06.10.2014 19:43
von alfriedro | 203 Beiträge | 268 Punkte

Hallo Sven,

Wodurch wird der Biorhythmus impulsiert? Tageslänge? Also man weiß jedenfalls, dass eine innere Uhr ständig durch äußere Faktoren nachjustiert wird. In unserem Fall kann es sein, dass der ziemlich unbeständige und feuchte Sommer tatsächlich so eine Art Monsun für die Piepmätze ist. Erst im September ließ der Regen nach und es stellte sich eine beständigere Wetterlage ein. Die Vögel begannen dann erst mit Nestbau. Im Moment sieht das Wetter nicht sehr rosig in unserer Region aus. Es ist doch recht kühl geworden aber es ist noch trocken. Die Nonnennester sind ja nur recht locker gewebt. Das Nest der Muskaten ist dagegen richtig dickwandig und das der Tüpfelastrilde ist ganz dicht und superflauschig gepolstert.

Ich bringe die Nester mal mit zur Estrilda-Tagung.

Grüße, Alex



zuletzt bearbeitet 06.10.2014 19:44 | nach oben springen

#27

RE: Mal so 'ne Frage

in Lonchura Beratung 07.10.2014 08:28
von alfriedro | 203 Beiträge | 268 Punkte

Heute früh waren beide vom Nest runter, da habe ich ich einen Blick ins Nest gewagt: Gähnende Leere. Nur ein noch warmes Ei war drin. Die Jungen habe ich nicht gefunden. ?!

Vater und Mutter sind jetzt bei den anderen Vögeln im Treibhaus. Das war's für dieses Jahr.

Nachwuchs 0.0



nach oben springen

#28

RE: Mal so 'ne Frage

in Lonchura Beratung 07.10.2014 21:35
von Munia maja | 356 Beiträge | 669 Punkte

Schade, bist Du Dir sicher, dass Du die Jungvögel gehört hast?
Ich meinte heute auch, im längst "überfälligen Nest" meiner Weißköpfe Jungtiergewisper zu hören. Als dann beide Eltern zum Fressen draußen waren (war an sich schon ein schlechtes Zeichen), hab ich dann bei der Nestkontrolle nur warme unbefruchtete Eier entdecken können...

Die Beobachtung, dass Deine Nonnen nur lockere Kugelnester bauen, kann ich bei meinen nicht bestätigen. Alle meine Süd/-ostasiaten bauen sehr dichte Kugelnester, die man als komplette, gut geschlossene Kugel auch aus der Begrünung rausnehmen kann. Die Australier hingegen (Braunbrust- und Gilbnonnen) bauen meist relativ schlampig - erstere bevorzugt in halboffene Nistkästen, manchmal auch freistehend. Die Gilbnonnen (da hatte ich bisher nur zwei Pärchen) waren die schlechtesten Baumeister - meist klaffte das Nest am Ende der Brutzeit. Die schlechtesten Baumeister unter meinen Prachtfinken sind die Binsenamadinen - die bekommen meistens keine Kugelform hin, sondern legen die Eier in leicht "umkränzte Napfnester" - keine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche Brut... Da bauten sogar die längst domestizierten Zebrafinken komplettere Nester...

MfG,
Steffi


Jeder Mensch, der an der Schöpfung und ihrer Schönheit Freude empfindet, ist gegen jeden Zweifel an ihrem Sinn gefeit. (Konrad Lorenz)
nach oben springen

#29

RE: Mal so 'ne Frage

in Lonchura Beratung 08.10.2014 09:58
von alfriedro | 203 Beiträge | 268 Punkte

Ja, ein Junges habe ich in der Laubstreu unter dem Nest gefunden. Die Kiele der Federn brachen schon durch. Anscheinend war es das einzige und es besteht die Möglichkeit, dass Einzeljunge nur schlecht bis gar nicht versorgt werden. Möglicherweise war es auch ein Unfall. Man weiß ja nicht so genau, was nachts in der AV los ist. Das Junge hatte keinerlei Schäden, im Kropf waren noch Körner. Alleine kann es das Nest nicht verlassen, da der Nestrand sehr hoch ist. Aber wenn aus irgendeinem Grund die Eltern nachts das Nest verlassen haben, dann ist es schlicht erfroren. Soviel ich weiß, beenden die Eltern auch die Huderzeit, wenn die Federn der Küken beginnen durchzubrechen. Dann besteht für ein Einzeljungtier bei unseren Klimaverhältnissen im Oktober keinerlei Chance. Das Nest ist zwar ringsum solide geschlossen, aber man kann stellenweise noch hinein sehen. Es ist nicht so dicht gewebt, wie das der Muskaten oder der Tüpfels.



nach oben springen

#30

RE: Mal so 'ne Frage

in Lonchura Beratung 09.10.2014 19:49
von svenc | 129 Beiträge | 217 Punkte

Schade, Alex! Nächstes Jahr wird es bestimmt....
Gruß
Sven


http://www.estrilda.de
http://www.rarefinch.co.za/help.asp


nach oben springen

#31

RE: Mal so 'ne Frage

in Lonchura Beratung 09.10.2014 19:56
von Munia maja | 356 Beiträge | 669 Punkte

Hallo Alex,

schade um den Jungvogel; v.a. weil er doch schon relativ alt war. Was passiert ist, wird wohl keiner mehr herausfinden.
Bei den meisten meiner Nonnen setzt im Alter von 10-12 Tagen ein Wandel ein - da kann man das Paar auch manchmal gemeinsam wieder draußen sehen. Allerdings habe ich auch Paare, die bei ihren schon befiederten Jungtieren fast bis zum Ausflug im Nest bleiben (gerade eben z.B. bei einem Paar Braunbrustschilffinken - v.a. die Henne ist eine extreme "Nesthockerin"). Ich nehme nur an, dass sie dann nicht mehr hudern.
Setzt Du die Vögel nochmals im Gewächshaus an (da hättest Du ja Einzelabteile, um die gegenseitigen Störungen zu unterbinden) oder wartest Du bis zum Frühjahr, um in der großen Außenvoliere Dein Glück nochmals zu versuchen?

MfG,
Steffi


Jeder Mensch, der an der Schöpfung und ihrer Schönheit Freude empfindet, ist gegen jeden Zweifel an ihrem Sinn gefeit. (Konrad Lorenz)
nach oben springen

#32

RE: Mal so 'ne Frage

in Lonchura Beratung 10.10.2014 09:03
von alfriedro | 203 Beiträge | 268 Punkte

Hallo Steffi, hallo Sven,

jetzt sind alle PF im Gewächshaus gemeinsam in einer 5,5 x 1 Meter Voliere, dicht bepflanzt.

Es geht nun rund: Die Muskaten haben Nester gebaut, Wand an Wand und legen wie Batteriehühner, nur brüten tun sie noch nicht. Ein Nonnenpaar hat ein Nest gebaut. Das Paar aus der AV balzt ebenfalls wieder und ich habe noch mit Bambus einen weiteren Nistplatz hergerichtet, der genau untersucht wird.

Die Anwesenheit der Grünpflanzen und Nistmaterial machen wohl Laune. Eigentlich sollten sie jetzt pausieren, aber ich lasse sie mal, auch in der Gemeinschaftsvoliere. Ich möchte beobachten, wie sich die Vögel unter diesen veränderten Bedingungen gegenüber der AV verhalten.

Die Tüpfels sind ruhig und haben keinerlei Ambitionen. Sie hätten ebenfalls beste Bedingungen, sind allerdings in einem Zahlenverhältnis von 7,2.



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 94 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 167 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 905 Themen und 3754 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
amigomaus, Heinz-Willi, Markus, Peter, Rudolf 43, Stefan Gaemlich, toulouser

disconnected Lonchura-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen