#1

Nester in meine Voliere

in Nester usw. 02.03.2008 15:00
von Peter | 200 Beiträge | 314 Punkte

Hi,
Ich habe in meine voliere ein kleine Hecke gebaut (Siehe Bild)


In dies Hecke bauen alle meine Lonchuras, auser M. grandis, sehr gerne.

Meine grandis bauen am liebsten in Holznisten (Siehe Bild).

Wie ist bei euch?


nach oben springen

#2

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 05.03.2008 20:11
von S.Krammer | 133 Beiträge | 203 Punkte

Hallo,
habe ebenfalls eine kleine "Hecke" in meinen Volieren, diese wird eigentlich von allen meinen Vögeln gerne angenommen, habe ein meinen großen Volieren keinerlei andere Nisthilfen mehr montiert, das Nest links im Bild wurde von den Nonnenastrilden vor gefertigt und meine Fünffarbennonnen haben das Hahnennest ausgebaut und dort ihre Jungen groß gezogen!
[attachment=1]Gitter.jpg[/attachment]
Dieses Jahr habe ich erstmals eine "Heusäule" ausprobiert, diese wurden von den Maskenamadinen unverzüglich angenommen, so dass kurz nach dem einbauen meine 3 Paar Maskenamadinen gleichzeitig zur Brut schritten und 13 Junge erfolgreich ausflogen, werde diese Nisthilfe demnächst auch bei den Nonnen ausprobieren.
[attachment=0]Heusäule.jpg[/attachment]
Als Montagehilfe diente bei mir "Estrichgitter" das es in jedem Baumarkt zu kaufen gibt.
Viele Grüße
Stephan

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Gitter.jpg 
 Heusäule.jpg 

nach oben springen

#3

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 02.04.2008 07:14
von Carmen | 103 Beiträge | 116 Punkte

Hallo Peter, hallo Stephan,

die Nistgelegenheiten, die ihr euren Vögeln anbietet, sehen klasse aus!
Gerade die Heusäule ist eine geniale Idee, weil ich glaube, dass die Vögel sich mit dem vielen Nistmaterial so richtig ausleben können.
Da ich noch nicht lange "im Brutgeschäft" tätig bin, möchte ich euch hierzu gerne etwas fragen: Wie macht ihr das mit dem Beringen der Jungvögel, die aus diesen Nestern stammen, wenn die Zeit hierzu gekommen ist?
Meine Paare haben ihre Nester in halboffene Nisthilfen gebaut, die zwischen Kunst-Grünzeug am Volierengitter angebracht waren. Für mich als Neuling war es recht aufregend, diese kunstvoll gebauten Nester von den Grünpflanzen zu trennen und das Nest nach dem Beringen der Jungvögel wieder einigermaßen unbeschadet an seinen alten Platz zurückzuhängen. Doch wie sieht es bei den frei gebauten Nestern aus? Da ist das Entfernen eines Nests zum Beringen quasi unmöglich, oder?

Viele Grüße
Carmen


nach oben springen

#4

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 02.04.2008 20:39
von S.Krammer | 133 Beiträge | 203 Punkte

Hallo Carmen,
Du hast recht, es ist ziemlich schwierig aus solchen Nestern, die teilweise 20 cm tief sind, die Jungvögel heraus zu "fischen", aber nicht unmöglich. Ich habe mir einen sehr langen Löffel zurecht gelegt und mit diesem und einer Taschenlampe bewaffnet versuche ich ganz vorsichtig die Jungen aus dem Nest zu holen ohne das Nest zu beschädigen. Bei mir werden somit alle Jungvögel beringt. Bei manchen Arten ist es sehr wichtig den Brutverlauf genau zu verfolgen, wenn ich bei meinen Masken z.B. vor dem 6. Tag die Jungen raus hole ist die Gefahr sehr groß dass Sie nicht mehr gefüttert werden. Nestkontrollen und beringen mache ich grundsätzlich vormittags und versuche dabei auch dass ich nie das Weibchen aus dem Nest jagen muss.

[attachment=0]Fünffarben im Nest Jan 2008 3.JPG[/attachment]

[attachment=1]Masken im Nest.jpg[/attachment]

Viele Grüße
Stephan


nach oben springen

#5

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 04.04.2008 12:37
von Carmen | 103 Beiträge | 116 Punkte

Hallo Stephan,

vielen Dank für deine Ausführungen, Tipps und die schönen Bilder! Der Anblick des Nachwuchses in diesen prächtigen Nestern macht Lust auf mehr... Und beruhigt auch mein (zugegeben: übertrieben fürsorgliches) Züchterherz, denn wenn die Pärchen so tiefe Nester bauen können, kann ganz bestimmt kein Jungtier versehentlich herausfallen.
Ich muss mich bis zum Herbst gedulden, bis die Ruhephase meiner Schützlinge vorbei ist und sie wieder fit und erholt zur Brut schreiten können. Vielleicht lässt sich bis dahin die eine oder andere bauliche Anregung ausprobieren.

Viele Grüße
Carmen


nach oben springen

#6

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 19.06.2008 20:50
von finkenfranke | 289 Beiträge | 293 Punkte

Hallo Stefan,

Die Heusäule wäre echt mal auszuprobieren.
Wieviel "Elefantenfutter" fast sie denn?
Wird das Heu nur lose geschichtet oder fest eingebracht?
Hast Du die Nester oder Eingänge vorgeformt?
Ist ja doch wichtig zu wissen.
Könnte mir auch vorstellen, das man sie nicht unbedingt in der ganzen Höhe bauen muß. Die Hälfte dürfte doch auch reichen. Man kann diese
doch bestimmt auch befestigen.

Gruß Eugen


nach oben springen

#7

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 20.06.2008 21:57
von S.Krammer | 133 Beiträge | 203 Punkte

Hallo Eugen,

Erstmals zu Deinen Fragen:

Habe 3 Packungen "Bergwiesenheu" (oder so ähnlich) bei meinem Futterhändler gekauft, diese reichten aus. Habe gekauftes Heu bevorzugt da dies frei von jeglichem Ungeziefer ist.
Hab das Heu von oben in die Säule gestopft aber nicht so fest zusammen gedrückt, die Ausbuchtungen ergeben sich von selbst, hab nur noch minimal mit der Hand nachgeholfen.
Die volle Höhe war in meinem Fall mit dem Besatz von 3.3 Maskenamadinen schon wichtig, jedes Paar hatte sozusagen seine eigene Etage, in die jedes Paar 3 bis 4 Nester baute, ich lies meine Masken zweimal brüten und hab nun insgesamt 21 Junge auf der Stange, so einen Erfolg hatte ich bei dieser Art noch nie.
Bei mir steht die "Säule" selbständig auf dem Boden, hab Sie nicht befestigt. Sie steht stabil durch ihr Eigengewicht, so konnte ich Sie auch bei Nestkontrollen einfach drehen und kam von vorne an jedes Nest, da diese Voliere nur 80 cm breit ist, ist dies von Vorteil.

Werde im Herbst diese Säule auch bei meinen Nonnen einführen, werde aber zwischendurch ein paar Äste einbringen die das Heu etwas stabilisieren, da mit der Zeit das Heu nach unten sitzt. Die älteren Nester im unteren bereich werden richtig zusammen gedrückt. Ich denke das die Äste auch eine bessere Sitzgelegenheit für die Vögel sind, das dünne Drahtgitter auf dem sie landen müssen gefällt mir irgendwie gar nicht, hab aber bis jetzt noch keine bessere Lösung dafür gefunden.

Gruß Stephan


nach oben springen

#8

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 22.06.2008 06:01
von Helmut 07 | 384 Beiträge | 395 Punkte

Hallo Stephan ,
kannst du mir bitte mal den Durchmesser deiner Heusäule verraten .


nach oben springen

#9

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 22.06.2008 18:28
von S.Krammer | 133 Beiträge | 203 Punkte

Hallo Helmut,

der Durchmesser beträgt ca. 35 cm, dieser ergibt sich von selbst, wenn man das E-Strich Gitter zusammen rollt.
Das Gitter ist ungefähr 1,0 m x 2,0 m groß.

Gruß Stephan


nach oben springen

#10

RE: Nester in meine Voliere

in Nester usw. 22.06.2008 21:12
von Helmut 07 | 384 Beiträge | 395 Punkte

Danke für die schnelle Antwort Stephan
Werde es aber lieber etwas kleiner machen , so 1Meter hoch denk ich .


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: slmsana
Besucherzähler
Heute waren 103 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 103 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 810 Themen und 3425 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
chimera59, clemmys69, Heinz-Willi, häberle, Markus, Munia maja, ottmar, toulouser

disconnected Lonchura-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen