Das Admin Team,
Wünscht Euch und Euren Familien
eine Frohe Weihnachtszeit.

und einen Guten Rutsch
ins neue Jahr

2019
#1

Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 25.09.2013 12:49
von Carmen | 103 Beiträge | 116 Punkte

Hallo zusammen

Ich möchte meinen Tieren gerne einen sanften Übergang in die nächtliche Ruhephase gönnen und suche nach einem hierfür passenden Dimmer. Dieser sollte zu einer bestimmten Uhrzeit anspringen und sich innerhalb von ca. ½ Stunde automatisch von hell auf dunkel regeln. Habt ihr mir hierzu einen Tipp?

Danke schon jetzt für eure Ideen!

Viele Grüße
Carmen


nach oben springen

#2

RE: Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 25.09.2013 13:28
von amigomaus | 43 Beiträge | 71 Punkte

Hallo schau unter http://www.mr- jaehne.de wenn du einen Dimmer für Leds suchst. Gruß Rainer


nach oben springen

#3

RE: Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 25.09.2013 17:21
von Munia maja | 259 Beiträge | 452 Punkte

Hallo Carmen,

wenn Du für Neonröhren einen Dimmer suchst, wird es ziemlich teuer. V.a. wenn Du mehrere Röhren im Einsatz hast.
Wie wär´s mit Zeitschaltuhren und externen "Nachtlichtern"?

Herzliche Grüße,
Steffi


nach oben springen

#4

RE: Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 26.09.2013 13:34
von Carmen | 103 Beiträge | 116 Punkte

Hallo ihr zwei,

vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen!

@ amigomaus:
Diese LEDs sind ja gigantofantös! Danke für den Tipp!
Diese Sache ist zwar eine Investition, die sich aber lohnen könnte, wie ich finde. Natürlich haben sich mir da gleich weitere Fragen aufgetan (Wie weit ist die Leuchtkraft der LEDs? Wie sieht es mit einer evtl. Überhitzung aus? Wie verträgt sich das LED-Licht mit den Arcadia-Lichtern, auf die ich auf keinen Fall verzichten möchte? Lebensdauer etc.) und ich habe auch ein wenig die Fühler ausgestreckt. Angeblich soll der Baumarkt mit den drei großen Buchstaben ein ähnliches – wenn nicht sogar das gleiche – LED-Dimmer-Programm im Angebot haben. Wir fahren am Wochenende mal dort vorbei und hoffen, vorort Antworten auf die Fragen zu erhalten und live vorort die Leuchten zu bewundern.

@ munia maja:
Auch dir vielen Dank für deinen Tipp!
Die „Kombi Zeitschaltuhren und externe Nachtlichter“ praktiziere ich zwar bereits und bisher recht erfolgreich, doch derzeit ist irgendwie der Wurm drin. Normalerweise reagieren meine Vögel auf die abendlichen stufenweisen Verdunkelungsintervalle, dass sie nach und nach ihre Schlafplätze aufsuchen und gut ist. Doch derzeit klappt es nicht. Zwei Pärchen haben angefangen zu brüten. So passiert es nun regelmäßig, dass das Weibchen, das vorher noch friedlich im Nest saß, nach dem ersten Verdunkelungsschritt sein Nest verlässt, um noch etwas zu fressen, und sich dann danach nicht mehr in sein Nest „zurücktraut“, obwohl es aber doch so gerne zurück möchte. Ihr Partner schlummert zwischenzeitlich schon tief und fest auf seinem Schlafplatz. Folge: Ein mords Gezeter von Seiten des Weibchens, das den Rest des bereits schlummernden Bestandes aus der Fassung bringt und ein kollektives Chaos verursacht. Notlösung momentan: Ich springe an die Schalter und manage die Lichtshow, bis das Weibchen ihr Nest und der Rest des Bestandes seinen Ruheplatz wieder gefunden haben. Das geht zwar, wenn ich abends zuhause bin. Aber wenn ich unterwegs bin, habe dann auch ich keine Ruhe. Darum finde ich die Idee mit einem Dimmer, der den Wechsel von Tages- und Nachtzeiten simuliert, ganz toll. Es wäre naturgetreu, da die Sonne ja nicht schrittweise untergeht. Und die langsame kontinuierliche Verdunkelungsphase würde es den Tieren ermöglichen, ihr Tagesgeschäft (Fressen, Putzen, Zähneputzen) abzuschließen und in Ruhe ihren Schlafplatz aufzusuchen.

Naja … und so nebenbei … weißt du … Bei mir zuhause wird herumüberlegt, dass hinter unserem Flachbildfernseher LED-Lichterleisten installiert werden sollen, die per Fernbedienung in verschiedenen Farben leuchten. Phuuuuuh … Eine Menge Bling-Bling für einen Fernseher, finde ich. Da könnte man sich doch fragen: Tut das Not, sowas anzuschaffen?
Darum finde ich vor diesem Hintergrund durchaus, dass ein wenig Bling-Bling auch der Nonne ganz gut tut

Nun aber wieder im Ernst: Bisher habe ich mit Glühlampen gearbeitet, da sie wunderbar dimmbar waren und im Preis-Leistungsverhältnis gut gepasst haben. Jetzt wird es ja immer schwieriger, etwas Vernünftiges zu finden, das auch eine Weile hält, das der eigenen Ästhetik gerecht wird, das ein schönes Licht gibt und nicht zuletzt den Bedürfnissen der Tiere gerecht wird. Darum muss ich mich früher oder später mit dem Thema Leuchtmittel auseinandersetzen.

@ alle:
Hat jemand von euch Erfahrung mit diesen LED-Lichterschienen?

Herzliche Grüße
Carmen


nach oben springen

#5

RE: Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 26.09.2013 16:12
von amigomaus | 43 Beiträge | 71 Punkte

Hallo ich habe mir die Led bei Jähne gekauft lechtet eine 2 m hohe Voliere bis zum Boden locker aus die Vögel fühlensich sehr wohl auch geben die Led keine Wärme ab meiner Meinung ein Vorteil.Die Led dimmen innerhalb von 30 min. auf 20% runter. Das fehlende UV Licht kannst du mit der Gabe von Korvimin ausgleichen Der Dimmer ist mit 60Watt belastbar so kannst du auch deine Zuchtboxen mit den Led ausstatten. Strom wird immer teurer das lohnt dann schnell. LG Rainer


nach oben springen

#6

RE: Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 27.09.2013 21:35
von Helmut 07 | 384 Beiträge | 395 Punkte

Zitat von Carmen

@ alle:
Hat jemand von euch Erfahrung mit diesen LED-Lichterschienen?


Hallo Carmen ,
mit diesen leider nicht , ich habe andere LED-Schienen .


nach oben springen

#7

RE: Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 29.09.2013 12:31
von Carmen | 103 Beiträge | 116 Punkte

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Gestern haben wir uns beim Baumarkt die dort angebotenen LED-Lichterschienen angesehen. Sie sind wirklich toll, doch mir ist gleich aufgefallen, dass an diesen Leisten längst nicht so viele Lichter angebracht sind wie sie besagte Firma im Internet anbietet. So empfinde ich die LEDs vom Bauhaus für eine Volierenbeleuchtung ungeeignet. Dafür ist unser Flachbild-TV in den Genuss seiner Hintergrundbeleuchtung gekommen – inklusive Fernbedienung (aaah, noch eine … ).
Doch nun habe ich die Gewissheit, die richtige Wahl getroffen zu haben. Vielen Dank für eure Unterstützung!

@ amigomaus: Magst du bei Jaehne nicht spaßenshalber mal nach einer Vermittlungsgebühr fragen?

Herzliche Grüße
Carmen


nach oben springen

#8

RE: Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 29.09.2013 15:02
von amigomaus | 43 Beiträge | 71 Punkte

Hallo hört sich gut an aber machen die bestimmt nicht übrigens hat mir die Firma Jonatan Meißner empfohlen auch hier im Forum vertreten er hat mir den Tip gegeben. LG Rainer


nach oben springen

#9

RE: Tipps für einen Dimmer?

in Schnatterplatz!!! 02.10.2013 05:47
von Helmut 07 | 384 Beiträge | 395 Punkte

Hier gibt es auch Dimmer ,
http://www.teleca.de/


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: edward
Besucherzähler
Heute waren 105 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 171 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 823 Themen und 3468 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
amigomaus, edward, Heinz-Willi, Jonas95, S.Krammer, sigg, Stevie, svenc, toulouser

disconnected Lonchura-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen