#26

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 08.12.2019 22:10
von Munia maja | 348 Beiträge | 648 Punkte

Hallo Siggi,

hab mir heute mal die gelieferten Hirsen genauer angeschaut. Die "Silberhirse" ist tatsächlich keine. Hab sie allerdings noch nicht verfüttert, das "Experiment" kommt nächste Woche dran. Heute habe ich die gedroschene rote Kolbenhirse in einem Extra-Napf angeboten - mal sehen, wie die ankommt. Eigentlich erwarte ich großen Zuspruch, weil meine Vögel die ausgeblasenen Reste der Kolbenhirsebeutel sehr gerne fressen (der Schwabe lässt ja nichts verkommen... ).
Der Hirsemix kommt bei den Vögeln völlig unterschiedlich an: die Nonnen mögen ihn eigentlich ganz gerne, die Zebrafinken und Binsenamadinen hingegen nicht so sehr. Er ist von der Zusammensetzung her allerdings auch ein wenig anders als der vom Frühjahr - er enthält so gut wie keine Setariaarten, sondern fast ausschließlich Rispenhirse in verschiedenen Anteilen (klein- und großkörnige gelbliche bis weißliche Sorten [u.a. auch echte Silberhirse], Rothirse und Grünhirse, dazu noch ganz wenig Schwarzhirse). Herr Heubeck mischt da rein, was gerade anfällt. Auf seinen Feldern stehen manche Reihen auch nicht ganz sortenrein. Als halbreife Hirse ist es meinen Vögeln relativ egal, welche Sorte sie bekommen. Da fressen sie z.B. auch die Schwarzhirse sehr gerne - in der Futtermischung allerdings nicht.

MfG,
Steffi


Jeder Mensch, der an der Schöpfung und ihrer Schönheit Freude empfindet, ist gegen jeden Zweifel an ihrem Sinn gefeit. (Konrad Lorenz)
nach oben springen

#27

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 09.12.2019 17:37
von sigg | 58 Beiträge | 77 Punkte

Ich füttere keine halbreife Hirse...da komme ich wesentlich preiswerter mit Keimfutter klar.
Fällt aber außerhalb der Brutzeit sowieso flach.
Gruß


SS
nach oben springen

#28

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 01.03.2020 22:31
von Munia maja | 348 Beiträge | 648 Punkte

Kleines Update zu meinen Fütterungsversuchen:

Die Nonnen mögen Heubecks Hirsemischung eigentlich ganz gerne, sogar die grobkörnige rote Rispenhirse wird nicht verschmäht. Auch die "falsche Silberhirse" und die gedroschene rote Kolbenhirse von Heubeck kommt bei ihnen sehr gut an. Meine Binsenamadinen und auch die Zebrafinken mögen sie bis auf die rote Kolbenhirse eher weniger.

Heute habe ich Einzelsaaten von Hungenberg ausgepackt. U.a. auch "echte" Platahirse (der Unterschied zu den anderen Lieferanten ist sehr augenscheinlich: eine relativ kleinkörnige, leicht gelbliche Rispenhirse - so kenne ich sie üblicherweise) und Silberhirse - diese wirkt erstaunlich klein und ist fast schon weiß. Mal sehen, was dieses Mal meine Gourmets dazu sagen...?

MfG,
Steffi


Jeder Mensch, der an der Schöpfung und ihrer Schönheit Freude empfindet, ist gegen jeden Zweifel an ihrem Sinn gefeit. (Konrad Lorenz)
nach oben springen

#29

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 02.03.2020 16:35
von sigg | 58 Beiträge | 77 Punkte

Ich muß ja auch noch zum Olaf. Lasse mich mal überraschen ob die Silberhirse dann mehr Zuspruch findet?
Aber um mal auf das aktuelle Thema zurückzukommen, so ist es doch recht verwunderlich, welche Probleme doch bestehen....
Wenn man sich vor Augen führt, das es keinen Unterschied macht, ob ich Senegal- Mohair- oder Mannahirse verfüttere, weil die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe gleich ist, wie auch bei Plata- Silberhirse oder was auch immer, würde ich mir da keine Gedanken machen, denn praktisch reicht eine Hirsesorte. Kommen wir noch zu den Grassamen..auch hier ist lediglich der Kohlenhydratengehalt etwas höher und der Proteingehalt etwas niedriger. Aber nichts weltbewegendes und ich sehe daher keinen Vorteil hier drauf besonderes Augenmerk zu legen.
Tatsächlich entscheidet die leichte Entspelzbarkeit der Samen, ob sie von den Vögeln bevorzugt gefressen werden, oder verschmäht werden.
Also ist alles doch recht einfach zu händeln.
Gruß
Siggi


SS
nach oben springen

#30

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 06.03.2020 09:38
von vogelef | 19 Beiträge | 223 Punkte

Hallo
Bei unserem Jahrestreffen kommen wir ja zur Fima Blattner.
Wir treffen also einen Fachmann in Sachen Vogelfutter. Es bietet sich an, diese Frage an Matthias Blattner weiterzureichen.
Vielleicht gibt es ja noch andere Erklärungen. Ich denke z. B. an verschiedene Sorten, verschiedene Anbaugebiete usw.

Herzliche Grüße

Emil


nach oben springen

#31

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 06.03.2020 12:25
von sigg | 58 Beiträge | 77 Punkte

Da habe ich schon im letzten Jahr bei O. H. Informationen eingeholt, auch im Zusammenhang mit der Silberhirse.
Anbaugebiet (Silberh.) Polen, Preis hat sich verfünffacht..trockener Sommer. Also anderen Anbieter genommen.
Letztendlich beziehen 90% aller Futterlieferanten ihre Saaten von Versele.
Und tatsächlich wird Hirse nicht zur Vogelhaltung angebaut, sondern zur menschlichen Ernährung, ergo versucht man immer höhere Erträge zu erwirtschaften, was auch bedeutet, daß hier viel experimentiert wird.
Gruß
Siggi


SS


zuletzt bearbeitet 06.03.2020 12:25 | nach oben springen

#32

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 07.03.2020 20:21
von Munia maja | 348 Beiträge | 648 Punkte

Hallo,

das Problem hat ja Herr Hungenberg schon vor einigen Jahren bei unserem Mitgliedertreffen in Grevenbroich erwähnt. Dass immer mehr "billige" Hirse aus Osteuropa die Märkte überschwemmt. Die in letzter Zeit viel gehandelte "Gelbe Hirse" (die oft auch als Silberhirse verkauft wird) ist sicher ein Produkt der Forschung für den menschlichen Verzehr - der Erzeuger möchte ein möglichst hohes Hundertkorngewicht erreichen. Und das kann er mit dieser Hirsesorte sehr gut - ob sie für Kleinvögel gut entspelzbar ist, ist dem Erzeuger sicher egal, der Endverbraucher "Mensch" ist ihm wichtig. Die industrielle Behandlung wird durch eine etwas härtere Spelze nicht beeinträchtigt. Wir kaufen dann als Verbraucher (als Hirseesser...) eine relativ großkörnige entspelzte "Goldhirse" für unseren Hirseauflauf.

MfG,
Steffi


Jeder Mensch, der an der Schöpfung und ihrer Schönheit Freude empfindet, ist gegen jeden Zweifel an ihrem Sinn gefeit. (Konrad Lorenz)
nach oben springen

#33

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 13.03.2020 14:31
von sigg | 58 Beiträge | 77 Punkte

Habe gestern Silberhirse bei H. geholt.
Mit der Hirse verglichen, die ich im Oktober letzten Jahres gekauft habe.
Kein Unterschied feststellbar.
Gruß
Siggi


SS
nach oben springen

#34

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 23.03.2020 21:41
von Munia maja | 348 Beiträge | 648 Punkte

Hallo,

aufgrund von Zeitmangel und auch noch viel übrigem Futter, habe ich erst am Wochenende die neu bestellten Saaten an meine Mannschaft verabreicht. Silberhirse, echte Platahirse, Senegalhirse, Mannahirse, Mohairhirse und Japanhirse im Volumenverhältnis von 2:2:1:1:1:1. Es sind also die drei wichtigen Hirsearten vertreten (Panicum, Setaria und Echinochloa im Verhältnis von 4:3:1). Kein Glanz, weil der von fast allen Vögeln sowieso verschmäht wird. Zum Vergleich habe ich die Hirsemischung von Heubeck als Alternative angeboten. Mal sehen, ob sich das Fressverhalten ändert...?

MfG,
Steffi


Jeder Mensch, der an der Schöpfung und ihrer Schönheit Freude empfindet, ist gegen jeden Zweifel an ihrem Sinn gefeit. (Konrad Lorenz)
nach oben springen

#35

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 04.04.2020 12:12
von sigg | 58 Beiträge | 77 Punkte

Silberhirse..

Futtergemisch für Wildvögel 1/3 Weizen, 1/3 geschäl. Buchweizen, 1/3 Silberhirse..gestern ausgebracht
Übrig ist die Silberhirse. ....Weizen: vorzugsweise Ringeltauben, auch Türkentauben,
Buchweizen: Ringeltauben, Türkentauben, Sperlinge Amseln.
Silberhirse:..siehe Foto
Gruß|addpics|l9m-7-be67.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


SS
nach oben springen

#36

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 20.04.2020 22:00
von Munia maja | 348 Beiträge | 648 Punkte

Hallo,

weiterer Zwischenbericht:
Anfänglich war ich enttäuscht, weil die Vögel tatsächlich die neue Mischung nicht ganz so annahmen. Sie fraßen lieber die Heubeck-Mischung, obwohl diese fast ausschließlich sehr große Rispenhirsesorten enthält. Aber "was der Vogel nicht kennt, das frisst er nicht"... Sie mussten sich anscheinend erst an die Mischung gewöhnen - jetzt fressen sie sie wirklich gerne. Auch die Silberhirse wird wieder "verputzt"...

MfG,
Steffi


Jeder Mensch, der an der Schöpfung und ihrer Schönheit Freude empfindet, ist gegen jeden Zweifel an ihrem Sinn gefeit. (Konrad Lorenz)
nach oben springen

#37

RE: Probleme mit Einzelsaaten?

in Körnerfutter 10.05.2020 20:04
von Munia maja | 348 Beiträge | 648 Punkte

Hallole,

nochmals ein Update zu der neuen MIschung: Die Vögel fressen sie sehr gerne - ich bin sehr positiv davon überrascht. Das erste Mal seit langem, dass ich eine Mischung zusammenstellen konnte, die fast komplett weggefressen wird. Auch die relativ kleine Silberhirse wird nicht verschmäht...

MfG,
Steffi


Jeder Mensch, der an der Schöpfung und ihrer Schönheit Freude empfindet, ist gegen jeden Zweifel an ihrem Sinn gefeit. (Konrad Lorenz)
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste , gestern 261 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 900 Themen und 3738 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


disconnected Lonchura-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen